Überspringen zu Hauptinhalt

Chiffon: Ein unverwechselbares Gewebe

Der Chiffonstoff ist ein hauchzartes Gewebe und fühlt sich wie ganz feiner Sand an. Das Wort Chiffon kommt aus dem Französischen, wobei es ursprünglich ein arabisches Wort ist (šiff bedeutet so viel wie durchsichtiger Stoff). Dieses leichte schleierartige Gewebe hat eine gekräuselte Oberfläche, wodurch es einen unverwechselbaren Stoff darstellt. Dieses Gewebe ist so federleicht, dass ein Chiffontuch in der Grösse von ca. 50 x 50 Zentimeter sogar zusammengepresst in einer Faust versteckt werden kann. Durch diese Besonderheit wird die Chiffon-Seide auch für tänzerische Darstellungen gebraucht, da trotz der grossen Oberfläche des Tuches, der Chiffon ein geringes Gewicht und somit einen hohen Luftwiderstand hat.

Tanzende Frau mit Chiffontuch

Tanzende Frau mit Chiffontuch

Chiffon wird meist aus Seide oder Chemiefasern hergestellt und weist eine Leinwandbindung auf. Die Leinwandbindung – oder auch Tuch- bzw. Taftbindung – stellt eine der drei Hauptbindungsarten dar und wird unter anderem für das Weben von Bettwäsche gebraucht. Vor der eigentlichen Verarbeitung werden jedoch die Fäden stark verdreht, wodurch die typische Oberfläche zum Vorschein tritt. Das bedeutet, dass die Schuss- und Kettfäden sehr eng miteinander verkreuzt werden.

Weitere Eigenschaften des Chiffonstoffes aus Seide sind die Saug- und Isolationsfähigkeit. Die Seide kühlt somit im Sommer und wärmt im Winter. Zudem knittert dieser Stoff im vergleich zu anderen weniger und trocknet schnell.

Zartes Rosa

Zartes Rosa

Dieses Material bringt viele Besonderheiten mit sich mit, ein Quadratmeter Chiffon wiegt beispielsweise nur ca. 30 Gramm und gehört somit zu den leichtesten Stoffen. Dies erklärt auch, wieso viele Künstler dieses Material für ihre Vorführungen brauchen. Für einen Zauberkünstler sind solche Eigenschaften nämlich ideal um Tücher verschwinden zu lassen.

Orchideenmuster

Orchideenmuster

Bei der Pflege eines Chiffon-Foulards aus Seide sollte man vorsichtig sein. Da dieser zarte Stoff in einer Maschinenwäsche leicht einreissen kann, sollte für die feine und zarte Struktur eine professionelle Reinigung bevorzugt werden. Chiffontücher aus Chemiefasern können hingegen ganz leicht von Hand oder bei niedriger Temperatur in der Maschine gewaschen werden.

Mehrfarbiger Chiffonschal

Mehrfarbiger Chiffonschal

Dieses durchsichtige und leichte Material wird vor allem für Sommerkleidung verwendet. Es wird sehr oft für leicht fallende Kleider und Röcke gebraucht, wobei der Chiffon gefüttert werden muss, da er durchsichtig ist. Für edle Schals ist das Chiffongewebe jedoch auch sehr beliebt.

Abstrakte Muster

Abstraktes Muster auf Chiffon-Schal

Autorin: Melis Karaali

  • https://sz-magazin.sueddeutsche.de/modeschule/was-ist-chiffon-73787
  • https://www.perfekt-schlafen.de/ratgeber/matratzen-lexikon/chiffon
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Chiffon
  • https://www.elle.de/modelexikon/chiffon
  • https://seidenwelt.net/lexikon/chiffon/
  • Titelbild: https://www.decowoerner.com/de/Saison-Deko-10715/Winter-10765/Winter-Stoffe-10770/Chiffonstoff-blau-145cm-556.484.05.html
  • Bild 1: https://www.pinterest.ch/pin/507499451743506819/
  • Bild 2: https://www.pinterest.ch/pin/80924124526580807/
  • Bild 3: https://www.pinterest.ch/pin/4996249557152437/
  • Bild 4: https://www.pinterest.ch/pin/600667669025932258/
  • Bild 5: https://www.pinterest.ch/pin/106679084896973761/
  • Bild 6: https://www.pinterest.ch/pin/607704543445526945/
  • Bild 7: https://www.pinterest.ch/pin/783344928911337512/
  • Titelbild: https://i.pinimg.com/originals/7b/51/6c/7b516c75bd910fda773b727d2a45e7fa.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen