skip to Main Content
Navigationsmenu

Schals für alle Jahreszeiten

Schals für das Frühjahr

Bild 1: Für das vielseitige Frühjahr - mehr als 40 Tragevarianten für Tücher und Schals

Bild 1: Für das vielseitige Frühjahr – mehr als 40 Tragevarianten für Tücher und Schals

Der Schnee schmilzt, die Sonne gewinnt wieder an Kraft, die Natur erwacht zu neuem Leben – im Frühjahr treibt es viele nach draussen, um die ersten Sonnenstrahlen und die ersten Knospen und Blüten zu geniessen. Doch der blaue Himmel und der Sonnenschein kann täuschen und die Luft noch sehr kalt sein. Für die wärmenden Wollschals aus dem Winter ist es dennoch schnell zu warm. Welche Schals sind also für das Frühjahr geeignet?

Von Strick bis Seide – vielfältige Schals für das Frühjahr

Bild 2: Leicht und luftig - locker gehäkelte Schals sind ideal für das sonnige Frühjahr

Bild 2: Leicht und luftig – locker gehäkelte Schals sind ideal für das sonnige Frühjahr

In den ersten Wochen des Frühjahrs sind Schneereste keine Seltenheit. Kalter Wind und vielleicht auch kalter Regen gehören ebenso noch zum herrschenden Tauwetter. In dieser Phase des Frühlings dürfen und sollten noch wärmende Strickschals getragen werden. Es müssen nur nicht mehr die dicken oversized Modelle des Winters sein. Loopschals aus Grobstrick, Tweed für das Business-Outfit oder etwas lockerer gehäkelte oder gestrickte Varianten erfüllen den schützenden Effekt nun auch und passen optisch besser zu den ersten Blütenknospen.

Wird es draussen langsam wärmer, dürfen die Stoffe noch leichter werden. Seide und weiche, glatte Baumwollgewebe halten Zugluft fern und bieten dem Hals Schutz, stauen die Wärme jedoch nicht. Auch ein Tuch kann jetzt eine passende Wahl sein.

Bunt gemustert oder sanftes Pastell?

Bild 3: Wärmend aber lässig sind auch leichte Tücher für den Frühling wunderbar geeignet.

Bild 3: Wärmend aber lässig sind auch leichte Tücher für den Frühling wunderbar geeignet.

Der Frühling ist die traditionelle Zeit der Pastelltöne. Die sanften Farben passen einfach wunderbar zum Wiedererwachen der Natur. Andere Unifarben liegen aber ebenfalls im Trend des Frühjahrs. Von wilden Mustern sollte hingegen lieber abgesehen werden. Wenn es bunt sein soll, sind sanfte Übergänge zwischen den Farben, Streifen und Karos die bessere Wahl. Florale Muster sind möglich, passen aber häufig etwas besser in den Sommer oder das späte Frühjahr.

Bild 4: Leichter Loop für den klaren Look in jeder Lebenslage

Bild 4: Leichter Loop für den klaren Look in jeder Lebenslage

Generell dienen die anschliessenden Jahreszeiten als wunderbare Orientierung für die Schalmode im Frühling. Kurz nach dem Winter sind leichtere Strickmodelle passend und stylisch. Geht es auf den Sommer zu, sollten die Schals und Tücher leichter und bunter werden.

Loop oder lange Enden?

Während des Winters können die Schals noch sehr lang und breit sein und die Enden ruhig bis zu den Knien reichen. Im Frühjahr sollte es aber etwas kürzer zugehen. Besonders praktisch sind Loops. Die Schlauchschals lassen sich besonders einfach umlegen und sind kompakt. Sie schützen wirksam vor kalter Luft und tragen dennoch nicht zu dick auf. Vorausgesetzt natürlich, es wird ein leichtes Material gewählt.

Zum Business-Look können sie ebenfalls passen. In sehr seriösen Bereichen sollten dennoch lieber Tücher oder kleine Schals gewählt werden, die etwas traditioneller sind.

Schals für den Sommer: Luftig, leicht und lässig

Bild 5: Fröhlich, vielseitig und farbenfroh in den Sommer starten

Bild 5: Fröhlich, vielseitig und farbenfroh in den Sommer starten

Ein Schal im Sommer?! Ja. Denn auch, wenn die Temperaturen steigen: Ein leichter, luftiger Sommerschal oder ein Tuch bietet Schutz. Zudem kann er Outfits optisch interessanter gestalten und aufwerten und muss nicht immer um den Hals getragen werden.

Hauptsache leichte Stoffe

In der Sommersonne fliesst der Schweiss unweigerlich. Damit der Sommerschal nicht noch zu der Erhitzung beiträgt, sollte bei der Auswahl auf besonders leichte und luftige Stoffe geachtet werden. Seide und glatte Baumwollgewebe sind bestens geeignet. Die natürlichen Fasern haben sogar noch den Vorteil, dass sie einen leicht kühlenden Effekt aufweisen, Feuchtigkeit gut aufnehmen und nach aussen ableiten können. Der Sommerschal wirkt dadurch also nicht wärmend, sondern kann die Hitze erträglicher gestalten. Das ist aber nicht sein einziger Vorzug.

Sommerschals und -tücher bieten Schutz

Die Sonne prasselt unnachgiebig und die Schultern röten sich bereits – ein leichter Schal bietet hier Schutz. Auch wenn es sich nur um eine luftige Lage Stoff handelt, hat diese einen leicht filternden Effekt. Das ersetzt natürlich keinen Sonnenschutz oder den Aufenthalt im Schatten, bietet aber zusätzlichen Schutz. Über Schultern und Arme gelegt lässt sich auch das Dekolleté damit vor intensiver Sonnenstrahlung bewahren.

Am Strand können Tuch oder Schal zudem dazu benutzt werden, den Bikini in ein Strandoutfit aus Top und Rock zu verwandeln. Und wenn es abends abkühlt, hält er kalte Zugluft vom Hals fern.

Schal oder Tuch?

Bild 6: Kreativ werden erlaubt - Schals und Tücher machen es möglich

Bild 6: Kreativ werden erlaubt – Schals und Tücher machen es möglich

Das ist in erster Linie Geschmackssache. Ein grosses Tuch oder ein breiter Schal bietet den Vorteil, auf zahlreiche verschiedene Arten gebunden und eingesetzt werden zu können. Um Schultern oder die Hüfte geschwungen, verknotet oder geflochten – die Möglichkeiten sind vielfältig.

Kurzes Schals und kleine Tücher eignen sich hingegen für Outfits, die zwar sommerlich aber nicht ganz so lässig und casual sind. Zudem können sie als Haartuch und Kopfband zweckentfremdet werden. Anstatt sich zwischen Schal oder Tuch, gross oder klein zu entscheiden, sollte Frau daher am besten eine kleine Auswahl an Sommerschals zur Verfügung haben. Das ist ohnehin sinnvoll, um passend zum aktuellen Outfit und Anlass auswählen zu können.

Uni oder bunt?

Im Sommer gibt es auch hier kein entweder oder. Florale Muster, strahlende Farben in weichen Verläufen, schlichte Punkte oder Unifarben sind gleichermassen geeignet. Je bunter der Rest der Kleidung ist, desto dezenter sollte der Schal sein. Zu einem weissen Kleid oder einem schlichten T-Shirt darf es aber durchaus bunt gemustert und auffällig auf dem Sommerschal zugehen. Dieser setzt dann einen blickefangenden Akzent und peppt das Outfit auf.

Sommerschal zum Business-Outfit?

Bild 7: Schick und seriös zugleich mit Seidentuch

Bild 7: Schick und seriös zugleich mit Seidentuch

Der Business-Look erlaubt vor allem in sehr ernsten und seriösen Bereichen nur wenig Abweichungen und Farbtupfer. Auch Sommerschals könnten bereits zu auffällig und zu leger wirken. Aber leichte Tücher aus edlen Stoffen sind durchaus möglich. Gebunden oder geflochten, locker um den Hals gelegt oder gar mit einer Schleife versehen können sie den professionellen Look zugleich unterstreichen und etwas auflockern.

Bild 8: Seriös mit Stil muss nicht langweilig sein

Bild 8: Seriös mit Stil muss nicht langweilig sein

Bei Mustern und Farbe sollte aber dennoch etwas Zurückhaltung gewahrt werden. Allzu knallige Farben sind zu meiden. Ein leichter Kontrast zu dem Kostüm in gedeckten Tönen darf aber natürlich gegeben sein.

Schals für den Herbst

Die Blätter färben sich bunt und fallen von den Bäumen. Der Himmel ist immer häufiger grau als blau und der nächste Regen lässt nie lange auf sich warten. Das Kuschelwetter beginnt und damit auch die Zeit für herbstliche Schals. Aber worauf kommt es bei diesen an?

Schutz und Wärme – Herbstschals gegen Erkältungen

Bild 9: Klassisch, warm und modisch dank Mustermix

Bild 9: Klassisch, warm und modisch dank Mustermix

Der Herbst ist nicht nur die Zeit der bunten Blätter, sondern auch der Erkältungen. Die Temperaturen sinken. Das Wetter ist häufig nasskalt und kaum jemand kommt ohne Schnupfennase durch diese Jahreszeit. Umso wichtiger ist es, Hals, Nacken und Brust vor der zunehmend kalten Witterung zu schützen. Im Herbst sind Schals und Tücher also nicht mehr nur Fashion-Statements und optische Highlights des Outfits. Sie sind zunehmend notwendig. Ihre schützende und wärmende Funktion darf sich jetzt auch in der Farbgebung widerspiegeln.

Bild 10: Klassisch kariert, trendig oversized

Bild 10: Klassisch kariert, trendig oversized

Gelbtöne, Braun, Rot und Orange – eben die Farbtöne der herbstlichen Blätter sind traditionell für die Jahreszeit und liegen nach wie vor im Trend. Ob die warmen Farben als Streifen, mit Karomuster oder sanften Farbübergängen oder Tupfen gewählt werden, ist jedem selbst überlassen. Besonders verbreitet sind jedoch die karierten Varianten.

Der Vorteil an diesen ist, dass sie sowohl zum Casual- als auch zum Business-Outfit passen sowie von Männern und Frauen gleichermassen getragen werden können. Es darf aber natürlich auch vom klassischen Karo abgewichen werden.

Einfarbig aber nicht monoton

Bild 11: Farbenfrohe Outfits stehlen dem Herbstlaub die Show und sorgen für gute Laune

Bild 11: Farbenfrohe Outfits stehlen dem Herbstlaub die Show und sorgen für gute Laune

Wenn Übergangsjacken und die ersten Wintermäntel aus dem Schrank genommen werden, weil die herbstlichen Temperaturen immer weiter sinken, darf ein Farbtupfer nicht fehlen. Gelb, Orange und Rot sind ideal. Sie bringen Wärme mit sich und bilden einen sonnigen Kontrast zu der dicken werdenden Garderobe.

Bild 12: Klassische Farben und Muster neu aufgelegt

Bild 12: Klassische Farben und Muster neu aufgelegt

Das Schöne an den diesen Tönen ist, dass sie sich wunderbar mit allen anderen typischen Herbstfarben kombinieren lassen. Sie passen ebenso zu Grau, wie auch zu Braun und Schwarz und können sogar leuchtend und farbenfroh miteinander kombiniert werden.

Herbstschal-Formen: Welche passen?

Hier sind Fashionistas ganz frei. Der kleine, feine Spitzenschal sollte es nun nicht unbedingt sein aber vom leichten Tuch bis hin zum Oversized Schal ist alles erlaubt und passend. Loops aus Strick oder Fransen-Schals aus Tweed sind aktuell besonders angesagt. Vor allem Tweed ist zudem auch bei Männern und Frauen Business-tauglich.

Für den Casual-Look darf schon mal der XXL Strickschal aus dem Schrank geholt werden. Dieser kann anschliessend noch im Winter zum Einsatz kommen. Passt aber bereits zur Übergangsjacke oder der Strickjacke. Gleiches gilt für dicke Loopschals aus grobem Strick. Beide sollten im Herbst aber noch etwas lockerer getragen werden.

Schals für den Winter

Bild 13: Grober Strick in sanftem Pastell bringt Farbe in den Winter

Bild 13: Grober Strick in sanftem Pastell bringt Farbe in den Winter

Winterzeit ist die klassische Schalzeit! Kein Wunder, denn der Kuschelschal ist jetzt nicht nur ein blickefangendes Accessoire, sondern absolut notwendig. Wärme und Schutz vor kalter Zugluft und Schnee ist schliesslich unerlässlich, um gesund zu bleiben. Die Schalmode im Winter hat aber auch noch einen weiteren Vorteil.

Bild 14: Lässiger Loop mit traditionellem Fischgrätenmuster sorgt für ansprechende Kontraste

Bild 14: Lässiger Loop mit traditionellem Fischgrätenmuster sorgt für ansprechende Kontraste

Grober Strick oder feine Kaschmirwolle, unifarben oder kariert, leichte Schlauchschals oder dicke XXL-Varianten bieten in der kalten Jahreszeit besonders viel Abwechslung und Auswahl – für Damen und Herren. Denn längst sind ausgefallenere Modelle nicht mehr ausschliesslich der Damenwelt vorbehalten. Und das gilt nicht nur für das Material, die Farben, Schnitte und Stoffe. Obwohl diese natürlich zunächst entscheidend für die Auswahl und die Wirkung des Outfits sind.

Das Material macht’s

Grobstrickschals können glattgestrickt oder mit einem Strickmuster versehen sein – die Wirkung ist immer entspannt. Ideal also, für den winterlichen Casual Look. Für den richtigen Business-Auftritt oder besonders edle Akzente sollte lieber zu Kaschmir und Feinstrickvarianten gegriffen werden. Modelle aus Tweed und Schals mit schmalen Plisseefalten sind gewissermassen ein Kompromiss und daher auch wunderbare Allrounder im Kleiderschrank.

Mut zur Farbe

Bild 15: Fransen - immer noch in Mode

Bild 15: Fransen – immer noch in Mode

Schwarz, Grau und Braun sind und bleiben Klassiker bei den Winterschals. Sie lassen sich besonders einfach kombinieren und stehlen dem Rest des Outfits nicht die Show. Als Basics und für den Business Dresscode dürfen sie daher in keinem Kleiderschrank fehlen.

Bild 16: Warmes Rot zaubert Highlights in den Winter

Bild 16: Warmes Rot zaubert Highlights in den Winter

Bei allen anderen Outfits darf aber Mut zur Farbe bewiesen werden. Sanftes Pastellrosa oder sattes Rot, Grün oder Blau – erlaubt ist, was gefällt. Dabei muss aber beachtet werden, dass die Farbtupfer sehr leicht zum Fokus der Kleidung werden können. Gleiches gilt für gemusterte Schals. Je auffälliger die Farbe und je grösser der Kontrast zur Kleidung ist, desto mehr Blicke ruhen auf dem Halsschmeichler. Dieser Effekt kann ganz gezielt eingesetzt werden, um mit nur einem neuen Schal jedes Outfit zu verändern und selbst dunkle Winterjacken farbenfroh aufzupeppen.

Von Loop bis Oversize

Bild 17: Loopschals: Außergewöhnlich lässig und doch Business-tauglich

Bild 17: Loopschals: Außergewöhnlich lässig und doch Business-tauglich

Ein schmales rechteckiges Stück Stoff, eventuell noch ein paar Fransen daran – fertig? Lange Zeit sah jeder Schal so aus. Die Mode hat sich hier jedoch deutlich weiter und breiter entwickelt und bietet nun auch bei den Schnitten reichlich Auswahl. Ausgefallen aber mittlerweile absolut alltagstauglich für die Damen und Herren der Schöpfung sind Schlauchschals und XXL-Modelle.

Bild 18: Loopschals: Auch für Herren geeignet

Bild 18: Loopschals: Auch für Herren geeignet

Ein Schlauchschal oder Loop zeigt sich besonders praktisch, weil er einfach über den Kopf gestülpt wird. Wickeln, Knoten und Binden sind unnötig. Zudem weist er keine Enden auf, die sich lösen oder störend am Körper baumeln könnten. Der Look ist ordentlich und klar. Abhängig von Material und Farbe eignen sich Loopschals ebenso für das Business Outfit wie für den lässigen Auftritt.

Bild 19: Groß, größer, oversized - für den beeindruckenden Auftritt mit hohem Kuschelfaktor

Bild 19: Groß, größer, oversized – für den beeindruckenden Auftritt mit hohem Kuschelfaktor

Ein bisschen anders verhält es sich bei den oversized Varianten. Besonders breit, besonders lang und schon allein dadurch auffällig, wirken sie kuschlig und leger. Vor allem dann, wenn sie aus Grobstrick gefertigt sind. Zudem halten sie natürlich wunderbar warm und eignen sich auch dafür, nicht nur Hals und Nacken sondern auch Brust und Schultern zu schützen.
Bei Männern sind die Modelle noch nicht allzu häufig anzutreffen, ein Trend in diese Richtung zeichnet sich aber bereits ab.

Wickeln, binden, knoten

Bild 20: Elegant, edel, ausgefallen oder cool? Die Bindetechnik macht's!

Bild 20: Elegant, edel, ausgefallen oder cool? Die Bindetechnik macht’s!

Die Vielfalt der Winterschals umfasst auch die Möglichkeiten des Wickelns, Bindens und Knotens. Gerade weil sich so viele verschiedene Stoffe, Längen und Ausführungen finden, werden zahlreiche Tragevarianten möglich.

Einfach um den Hals gewunden, mit beiden Enden nach vorn gelegt, geknotet oder doppelt gebunden – bei jedem Material kann eine andere Form des Tragens besonders schön zur Geltung kommen.

Bildquellen

  • (1) https://i.pinimg.com/564x/e1/a8/01/e1a8019bd341e5f861896c74b35ac0b9.jpg
  • (2) https://i.pinimg.com/564x/8f/32/f2/8f32f2e721eb7748a212308efca3bdbb.jpg
  • (3) https://i.pinimg.com/564x/11/31/8a/11318a7301482990033f16f9e02d920d.jpg
  • (4) https://i.pinimg.com/564x/fe/b9/bb/feb9bb5310425ef17da525b2339c6265.jpg
  • (5) https://i.pinimg.com/564x/75/dc/2b/75dc2b0f49694e6d6956d3538285ffab.jpg
  • (6) https://i.pinimg.com/564x/b5/81/c0/b581c061eac3110e1139a90a36d9c7a2.jpg
  • (7) https://i.pinimg.com/564x/1e/ff/43/1eff436a5b6646117c65768f2a855d9d.jpg
  • (8) https://i.pinimg.com/564x/0e/84/c9/0e84c91a030f7f91d59c0915d030e345.jpg
  • (9) https://i.pinimg.com/564x/18/89/e7/1889e729c7021065405e553633dd1dc1.jpg
  • (10) https://i.pinimg.com/564x/b7/8a/90/b78a90b259bdaaee74fb6cc3afde0b97.jpg
  • (11) https://i.pinimg.com/564x/9d/81/fb/9d81fb73b089550ae8cb6029b8dc5973.jpg
  • (12) https://i.pinimg.com/564x/49/6c/30/496c30e65aff6febabc8e7c430395ddf.jpg
  • (13)  https://i.pinimg.com/564x/97/e0/bb/97e0bb42597755877a9ef0d33a95ff56.jpg
  • (14) https://i.pinimg.com/564x/4f/86/e7/4f86e728d4b6a418fcf9aac8c4bc123b.jpg
  • (15) https://i.pinimg.com/564x/e7/57/5c/e7575ca99196c96ec32e1b7d6020649b.jpg
  • (16) https://i.pinimg.com/564x/8d/c8/ec/8dc8ecf350d960879e671a7f7cb6c300.jpg
  • (17) https://i.pinimg.com/564x/87/eb/f6/87ebf6702b185584dc81b10e255ac1be.jpg
  • (18) https://i.pinimg.com/564x/02/75/a3/0275a331dcea21460600678f73f36873.jpg
  • (19) https://i.pinimg.com/564x/7d/79/0d/7d790d42841099099fbb5d62f9913943.jpg
  • (20) https://i.ytimg.com/vi/ygR4MEYSXbw/maxresdefault.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top